Wanderung in die Sonne

Um 6 Uhr schaue ich mir den Himmel an. 80% Bedeckungsgrad – not bad, auch wegen guter Sicht. Es zieht sich aber nochmals zu, und erst um kurz nach 9 Uhr wird’s interessant. Ich entschliesse mich zu einem Strandspaziergang nach Rantum, zumal ich mir ohnehin ein Tütchen Kaffee aus der dortigen Rösterei besorgen will.

Im Norden Westerlands geben sich die Wolken noch nicht geschlagen:

Erstes Sonnenlicht am Strand in Höhe Campingplatz Westerland:

Jogger mit Rückenwind (Bft. 6-7 aus NW) Höhe Baakdeel:

Wunderbares Licht vor einer abziehenden Wolkenfront kurz vor Rantum:

Versandeter Strandübergang beim Rantumer Campingplatz:

Gerne würde ich noch weiter laufen, aber ich will lieber meine Kräfte sparen für den Nachmittag. Der Wind lässt deutlich nach, die Sonnenanteile werden größer… es sieht gut aus zunächst.

Nachmittags bin ich schlauer: Es zieht sich wieder dicht, und ich trinke lieber meinen neu erstandenen Freya-Kaffee im Trockenen. Gute Entscheidung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.