Wer hat denn da…

… schon wieder an den Digital-Schrauben gedreht? 😉

Es ist bösˋ windig geworden über Nacht.  Sieben Windstärken rütteln mich schon früh wach. Gegen 4 Uhr sehe ich strahlende Sterne überm Haus – und vorbei istˋs mit der Nachtruhe.

Zur Morgendämmerung ist der Himmel wieder dicht. Erst kurz vor 9 Uhr erste Sonnenstrahlen zwischen Wolkenbergen, Windböen 8-9.

Ich düse nach Kampen und blicke über die Nordwestheide aufs kochende Meer:

Oben auf dem Roten Kliff tost der Wind deutlich über Beaufort 10. Kaum möglich, die Kamera ruhig zu halten. Sandstrahlgebläse:

Mächtige Schauer ziehen über mich weg. Zwischendurch kurze Sonnenminuten:

Nordseewetter at its best – für den, derˋs mag. Meine Kamera klebt von der Salzluft und sieht aus wie paniert vom Sand. Egal, ein Kliffkieker-Foto noch, und dann ab nach Hause:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.