17. Januar: Das Wetter, es nervt. Aber echt jetzt.

Es nervt gewaltig! Auf meinen Wetterbericht ist im Moment kein Verlass – aus angekündigten 3-4 Stunden täglichen Sonnenscheins werden – wenn überhaupt – 30 Minuten. Ich stehe den lieben langen Tag standby und werde immer griesgrämiger. Sicher auch wegen des akuten Vitamin D – Mangels wegen der grassieren Sonnen- Armut.

Am frühen Nachmittag erwische ich die Sonne zumindest kurz bei einer Radtour in den Sylter Osten. Der Titel zeigt die Tinnum Burg, wo sich übrigens die ersten Tannenbäume auf dem Biike-Platz davor anzusammeln beginnen. Der Kreis dieses Blogs beginnt, sich zu schließen:

In Keitum kurzer Besuch im Kontorhaus (links im Foto), wo seit einigen Tagen erste Großprints von mir hängen. Bis Biikebrennen kommen weitere hinzu:

Heute früh gegen 7 Uhr setzte tatsächlich für ein gutes halbes Stündchen Schneefall ein, der sogar bis zum späten Vormittag noch nicht zur Gänze weg getaut war. Allerdings blieb es, anders als angekündigt, komplett grau, so dass ich an Fotos gar nicht erst zu denken brauchte. Die Stimmung ist gereizt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.