2. Januar 2019: Na dann – „Prost Neujahr!“

Am 1. Januar mache ich meinen üblichen „Neujahrs-Kontrollgang“ vor Westerland… und staune nicht schlecht: Bereits zum Sonnenaufgang um 8:50 Uhr ist der gesamte Silvestermüll sowohl auf der Promenade als auch am Strand weg geräumt. Mit schwerem Gerät, der Anhänger ist voll bis zum Rand:

Im Laufe des Neujahrstages frischt es gewaltig auf. Zum Abend jaulen die ersten Orkanböen mit 120 km/h über die Insel. Und das Wetter entwickelt sich spannend, mit einem Föhnfenster der Superlative am heutigen Morgen… „Hans-Wetter“!!!

Mehr geht definitiv nicht! Ich verlasse das Haus im Dunkeln und erlebe einen transzendenten Sonnenaufgang in der Lister Dünenlandschaft:

Symbolbild – ein neues Fotojahr beginnt, mein einundvierzigstes:

Die Dünen sehen nach dem Sturm aus NNW aus, als wäre jemand mit der Kreissäge hier rummarschiert:

Dazwischen: Details von seltener Zartheit und Unberührtheit:

Bin tagsüber noch mehrmals mit dem Rad unterwegs. Als die Sonne kurz vor 16 Uhr in den westlich der Insel vorbei ziehenden Wolken abtaucht, erwische ich den Kampener Leuchtturm in einem herrlich zarten Licht…:

… und radelˋ schließlich in einen Nolde-Abendhimmel hinein:

SO kannˋs weitergehen – von mir aus! 😉

 

Kommentar (1)

  1. Ich wünsche auch ein wunderbares neues Jahr mit weiterhin ganz vielen tollen Bildern, wie auch besonders zu Heiligabend.
    Für mich wird das Jahr besonders schön, denn mich begleitet der extra große Kalender von Hans Jessel!!!!
    Danke für die wunderbaren Stimmungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.