Butter bei die Fische

So, Freunde, hier nun die Auflösung: Ich war vom 23. März bis gestern auf Fuerteventura… 😉 Sozusagen zu einem verspäteten Winter-Urlaub.Hier sah ich die imaginären Palmen wedeln…:

Den Blog habe ich in diesem Zeitraum gefüttert mit Fotos, die ich in den beiden Wochen vorm Abflug machen konnte. Infos übers Wetter kamen von Freunden, ebenso diverse Nebel-Fotos. Danke dafür! Ich war unterdes jeden Morgen bei Sonnenaufgang im Ozean:

Ich denke aber, bei meinen nächsten Insel-Fluchten werde ich mich diesem Blog-Stress nicht wieder aussetzen. Entweder es gibt dann ne Pause, oder ich berichte von der dann anstehenden Tour – oder ich finde jemanden, der den Blog während meiner Abwesenheit weiter füttert. Makuckn.

Freunde von der Insel (also von Sylt) wurden natürlich auch besucht – in Lajares:

Nun sitze ich im Zug von Hamburg nach Westerland, die Sonne blinkt in den etwas ausgeleierten 70er Jahre-Waggon, und ich staune, welche Fortschritte die Natur in diesem kurzen Zeitraum gemacht hat. Auch die Temperaturen riechen förmlich nach Frühling, herrlich! Kann mir noch gar nicht vorstellen, ohne Handschuhe Fahrrad zu fahren…

Und so sah das Foto von vorgestern mit Hintergrund aus…:

Kommentar (1)

  1. April, April !
    Jetzt verstehe ich, warum Du den 1. April übergangen hast 🙂
    Liebe Grüße
    Herbert

Schreibe einen Kommentar zu Becke Herbert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.