1. November: Ein früher Morgen am Meer

Die Bedingungen sind nicht günstig: Auffrischender Südwestwind 4-5, dichtes Gewölk, einzelne Regentropfen. Das Meer an schönen Tagen habe ich genug fotografiert:

Die Morgendämmerung beginnt gerade, als ich den Rantumer Strand erreiche. Was sich früh andeutete, wird eine gute halbe Stunde später wahr – ein fulminantes Himmelsglühen am östlichen Firmament taucht den Strand in ein surreales Licht…:

… das mein heutiges Motiv mit einem schattenfreien Rosé-Ton der Sonderklasse überzieht. DAS habe ich in dieser Perfektion in 40 Jahren fotografischer Arbeit noch nicht erlebt – wunderschön:

Das Natur-Showprogramm ist innerhalb weniger Minuten vorüber. Ich kann nach einem 200m-Spurt gerade noch den heutigen Titel einfangen, bevor das Licht den Shutdown macht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.