14. Dezember: Ein später Strandspaziergang

Schon vormittags liegt, aufgrund beständig abnehmender Winde, eine kräftige Aerosol-Wolke über dem Strand:

Ich liege ganztags auf der Lauer, ziehe aber erst gegen 14 Uhr los ins Foto-Paradies. Es dauert einige Zeit, bis ich auch die letzten Touris abgehängt habe, dann geht’s an die Arbeit mit diesem traumgleichen Einstieg:

In der bald beginnenden Dämmerung werde ich von einer wahren Farb-Orgie überflutet, boaaah…:

… die auch lange nach Sonnenuntergang nicht enden will. So entsteht endlich mal wieder ein „echter Wiggert“ der expressionistischen Art:

Der Strand zeigt sich in diesen Tagen übersäht mit Moostierchen-Kolonien, die im Auf und Ab der Gezeiten zu kuriosen Büscheln zusammengerollt werden, die gelegentlich an Tiere erinnern:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.