Ein Mittagessen in der Sansibar

Ein Blog-Leser der ersten Stunde lädt mich in die Sansibar ein. Darf ich erinnern? Hochsaison! Schööönes Wetter! Mittags! Menschenmassen! Ohne Hans normalerweise – aber ich drücke ein Auge zu. Nein, beide:

Das Bild des Tages liefern die Kinder auf dem Spielplatz nebenan:

Wir also rein und zweimal Fischfondue bestellt. Auf dem Foto (Ausschnitt) fehlt noch das Knoblauchbrot, sorry ☝️😉:

SO glücklich sieht im Übrigen ein Blog-Leser aus, der mich zum Essen einlädt – nur zur Info 😂:

Größtes Kino der Wein: Einem provençalischen Weißen von der Domaine Ott folgt ein Nahe-Riesling vom Weingut Dönnhoff. Mönsch kann das Leben schön sein… dann, zum Nachtisch, ein Eiswein(!) vom Grünen Veltliner vom Weingut Türk – zugegeben ein Neuling auf meiner Zunge. Da kann auch mein Gegenüber nur begeistert blicken:

Und der Kaiserschmarrn des Hauses ist sowieso legendär.

Schon nach vier Stunden (kurz nach 17 Uhr) sind wir fertig. Zum Abschluss a little rainshower an der Bushalte:

Und damit nicht der Verdacht aufkommt, ich würde keine schööönen Syltfotos mehr fabrizieren, hier nur Eines vom heutigen Vormittag:

Es geht also weiter in diesem Theater.

Kommentar (1)

  1. Nach diesen appetitlichen Bildern möchte doch noch einmal an das Avokado-Rezept erinnern ……….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.