Rotes Kliff rauf und runter

Um 5 Uhr ist bereits gewaltiger Rabatz im Garten… die Vogelwelt kündigt einen zauberhaften Tag an. Viel Sonne, wenig Wind, aber zwischen 10 und 15 Uhr wieder Seenebel. Bald nach 16 Uhr breche ich auf zu einer Rotes Kliff-Expedition:

Der Strand sieht aus wie ein Truppen-Übungsplatz…

… wie immer kurz vor Ostern:

Warum? Schauen wir mal, wo die Treckerspuren enden:

Aha! Die Köder werden ausgelegt. Schöner weicher Nordwestwind oben auf dem Kliff:

Und eine brechende “Kliff-Welle” mit leuchtender Krähenbeere, just bevor die Sonne aufm Horizont aufsetzt:

Bis morgen!

Kommentar (1)

  1. Christina Schmüser

    tolle Bilder…….wie immer,als ob man mittendrin steht und dabei ist.Für mich besonders!!!

Schreibe einen Kommentar zu Christina Schmüser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.