10. Dezember: Schweres Wetter über Sylt

Heftiges Nordseewetter zur Begrüßung auf Sylt. Nach Rückkehr am Sonntagmorgen gehe ich lieber erstmal nicht mehr vor die Tür. Und die Seele reist ohnehin hinterher. Mächtige Regenschauer prasseln gegen die Scheiben, während vor meinem geistigen Auge noch die Ozeanwellen brechen:

Heute vormittag dann Aufbruch zur ersten Location-Tour. Herrlich unberührte Sandstrukturen vor der Jückersmarsch, vom Meer geformt…:

… und im Kopf die vom Wind gezeichneten Formen in den Kanarischen Dünen:

Nach dem Durchzug der Schauerfront reisst der Himmel über Munkmarsch dankenswerter Weise für einige Minuten auf…:

…. während ich mich am Strand von Guantánamo in Hitze und  Sonnenglast über ein paar Wolkenminuten gefreut hätte:

Für morgen steht Foto-Alarm auf der Agenda…. zumindest wenn sich das Wetter so entwickelt wie in meinen kanarischen Träumen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.