13. Mai: Ein Vormittag in der RUINAULTA

Hat schon mal jemand etwas Vom VORDERRHEIN gehört? Nein? Dann empfehle ich, mal bei Google nachzuforschen, was es damit auf sich hat, bevor ich hier alles erklären muss. 😉 Dieser schlängelt sich gemächlich zwischen Valendas-Sagogn und Versam-Safien (siehe folgende Abbildung) durch die Rheinschlucht, um sich ein paar Kilometer weiter in REICHENAU mit dem HINTERRHEIN zu treffen:

… die auf bemerkenswerte Weise entstanden ist:

Mit anderen Worten: Es hat ziemlich gekracht, und wenn sich der Rhein nicht wieder durch den Schotter hindurchgekämpft hätte, sähe auch die Geografie Deutschlands heute anders aus. Nix mit Sauftouren auf Schiffen zwischen Rüdesheim und Koblenz!

Der Vorderrhein führt zur Zeit viel Wasser. Der Wanderweg wurde partiell erhöht…:

… und das Grillen fällt heute aus:

… kleine Umwege inbegriffen:

An manchen Stellen kann man auf die Flussschotter hinauslaufen…:

… an anderen geht’s hoch hinauf, mit sagenhaften Ausblicken:

In Versam-Safien lasse ich mich vom Zug wieder einfangen, und zurück geht’s nach Chur:

Kurz nach der Abfahrt schlafe ich um Zug ein. Das muss am Vorderrhein – Reizklima liegen… 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.