18. November: Mal kurz ein Zauberabend

Natürlich habe ich heute die historische Buhne (siehe gestern) im Visier. Als sie vom Meer kurz nach Niedrigwasser wieder eingenommen wird, gehe ich nochmal näher ran, um die sechseckigen Betonpfähle zu fotografieren, die ich sonst noch nie(!) bei den Buhnen des 19. Jahrhunderts gesehen habe. Wie gesagt, es war eine „Testbuhne“, u.a. für die Seewasserbeständigkeit des Betons. Und ich würde mal sagen: Test mit Bravour bestanden – 150 Jahre später:

Zum Sonnenuntergang mach‘ ich den Rentner und drücke nur einmal auf den Auslöser für das heutige Titelbild:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.