19. November: Heute früh… im Watt

Der erste richtig knackekalte Morgen! Glücklicherweise hat der stürmische Ostwind nachgelassen, trotzdem ist’s kalt, trotz langer Unterbüx und mehrlagigen Klamotten unterm Mantel.

Was sich gestern Abend schon andeutete, setzt sich heute fort: Einige der von der Ostsee hereingewehten Schneewolken schaffen es bis über das nahe Festland und ziehen mit einer markanten Schauerschleppe am dortigen Wattufer entlang:

Mit dem Hellerwerden wird es unspektakulär. Ich habe einen gewissen „Foto-Stau“ und tröste mich mit den Wetteraussichten zum Nachmittag. Allerdings: Eben, um 14:30 Uhr, als ich starten will, zieht es sich innerhalb von Minuten zu. Tja, so ist das (Landschafts-)Fotografenleben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.