19. November: Stormy thursday

Es kachelt. Schwere Böen rütteln schon in der Nacht am Haus, aber richtig los geht es erst um kurz nach 11 Uhr mit dem urplötzlichen Windwechsel von Süd- nach Nordwest. Und wen treffe ich an forderster Fotofront? Genau: Laura Kranich:

Unser Zusammentreffen ist nicht so gaaanz zufällig, denn ich erhielt schon kurz nach 6 Uhr am Morgen eine Mail, dass sie in Niebüll auf den Zug warte… nun dreht sie ein paar stormy Videoclips für die Wetterabteilung eines Fernsehsenders und präsentiert sich best gelaunt. Für mich gut nachvollziehbar, denn ab Windstärken von 9 bis 10 steigt auch bei mir der Adrenalin-Spiegel:

Der ISTS hat alle Hände voll zu tun, die Promenade passierbar zu halten, denn es kommt eine enorme Sanddüse vom Strand hoch:

Mein Hauptaugenmerk gilt jedoch ohnehin dem Meer und der Atmosphäre, die sich beide prachtvoll präsentieren:

Immerhin erwische ich eine Sylter Welle in Perfektion, damit kann ich mehr als zufrieden sein:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.