24. November: Ein kleiner Ausflug nach Norden

Die angekündigten fünf Sonnenstunden werden es zwar nicht, aber zum Ende des (verdienten) Mittagsschlafs scheint mir die Sonne tatsächlich aufs Kopfkissen.

Also ab aufs Fahrrad und los geht’s nach Norden.

Es ist jedoch diesig, so daß schon mal der Großteil an Weitblick – Locations flach fällt. Dafür sieht es zwischen Strandhaferhalmen umso besser aus:

Noch ein Blick über die Dünenwelt muss sein, auch wenn die Bedingungen nicht so superideal sind…:

… dann geht es am Kampener Quermarkenfeuer vorbei…:

… zurück zum Kaffeetrinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.