30. März: Die Internationale Handy-Knipsszene…

… ist bereits seit Stunden aktiv, als ich gegen 10 Uhr am Strand nach dem Rechten sehe. Etwas griesgrämig, denn der gestrige Wetterbericht hat mich heute früh gaaanz in Ruhe bis 6:30 Uhr schlafen lassen, obwohl eiiigentlich ein Früheinsatz angesagt gewesen wäre. *Grummel*

Egal und gegessen, fast jedenfalls. Nun bleibt mir nur, mich in die Hundertschaften von Strandspaziergängern einzureihen und gemeinsam das Phänomen einer ausgeprägten Gurkenwolke zu beobachten, die sich über der gesamten Insellänge entwickelt hat und für reichlich Schatten sorgt, zumal sie keinerlei Anstalten macht, sich zu verziehen. Nur gelegentlich huscht mal für Sekunden/Minuten ein Sonnenstrahl über den Strand, den ich natürlich nutze.

Hier noch ein Bild der Gurkenwolke Richtung Norden…:

… und hier das gleiche rotgewandete Ehepaar noch einmal von hinten beim Blick in südliche Richtung:

Andere Strandgäste interessieren sich weniger für Gurkenwolken:

Und einer ist da, der kann gar nicht genug kriegen von Gurkenwolken:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.