30. Mai: Corona-Strandkorbghettos auf Sylt?

Der Tag beginnt sooo schön:

Dann schaue ich an den Kampener Strand hinunter und erkenne eine Problematik. Die Sandvorspülung vor dem Roten Kliff läuft auf Hochtouren… aber im Spülfeld stehen noch lauter Strandkörbe, und das am Pfingstsamstag:

Der Grund: Der Spülbagger hatte ein Problem mit der Schiffsschraube und musste nach Esbjerg gebracht werden zur Reparatur. Eigentlich sollte dieser Teil der Vorspülung vor Pfingsten abgeschlossen sein – und die Strandkörbe längst umquartiert. Nun strömen, bei bestem Wetter, die Pfingstgäste an den Strand, und finden ihre gemieteten Körbe nicht, weil die gerade abtransportiert worden sind:

Da die Kampener Gäste zu den anspruchsvollsten gehören und es gewohnt sind, mit Bediensteten umzugehen, hat die Strandmannschaft bald alle Hände voll zu tun:

Bitte diesen Strandkorb hierhin, ach nein, lieber dort hin:

Die Jungs haben richtig(!) gute Laune.

Nebenbei wird kräftig vorgespült:

… und ich mache gegen Mittag den Abmarsch:

Pfingstsonntag wird übrigens durchgespült… 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.