5. Februar: Der Wintereinbruch, Teil 3

Enorm spannende Wetterlage! Ich verfolge den Kampf der Elemente live über Sylt: von Südwesten her schiesst die Warmfront mit dichten Wolkenfeldern auf die über der Insel lagernde Kaltfront auf – mal vor, mal zurück, mal ist’s halbwegs sonnig, dann wieder bedeckt.

Ich beginne meinen Spaziergang am Vormittag nochmals auf der Uwe Düne, nahezu gleicher Bildausschnitt wie gestern abend, nur „panoramiger“…:

Der Wind ist aasig kalt, stramme 6 Windstärken, und er soll noch zunehmen zum Wochenende. Ich wähle den Weg oberhalb des Roten Kliffs, um auch mal ein paar Details in Ruhe zu fotografieren. Hier ein typischer Fall von „Balsam für die Seele“:

Am Strand ist nur mit Mühe eine Menschenseele auszumachen. Ist da überhaupt Eine(r)?:

Aber hier:

Ein wunderbares kontrastschwaches Licht, bin begeistert. Hier ist auf dem Schnee im Vordergrund nicht etwa Saharastaub niedergegangen (wie im Alpenraum gerade mal wieder…), sondern es handelt sich um den ultrafeinen eisenoxidreichen Staub vom Roten Kliff, der wie Zimt anmutet:

Noch ein schönes Detail, und ab geht’s nach Hause… mir ist kalt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.