Einer meiner Lieblings-Dünenwege…

… auf Sylt: Wer weiß denn, wo der ist? Nur echte Kenner der Insel, soviel steht fest! 😉

Eva, ich musste schallend lachen über Deinen Beitrag zum Donald-Bild! Warum die ganze FAZ-Leserei eigentlich!? Craculus papperlapappa ist derart genial, hier gute Laune für den Rest des Tages schon mal. Und morgen sicher auch noch.

Sylt_Westerland_Strandkorb_Satellitenschuessel_Hausfront

Ja, der Mensch braucht nur wenig, um glücklich zu sein. Dieses obige Ensemble hat’s auch in sich, irgendwie. Ich sehe förmlich die gekühlten Bierflaschen in dem emaillierten Blumentopf. 😂

Mehrere Blogleser werfen die berechtigte Frage auf, WARUM ich diesen Blog eigentlich mache. Klare Antwort: Ich fühle mich nicht mehr genug gefordert mit der “Immer-alles-schön”-Fotografie. Und ich habe keine Lust mehr, wochenlang zu warten (diesen Winter wars besonders schlimm!), bis mir das Wetter endlich gute Landschaftsfotos gestattet. Und, wie bereits gesagt, die Insel hat auch ganz andere Facetten, die – egal bei welchem Wetter – durchaus fotogen sind. Jene Bilder besonders, die dem gängigen Sylt-Klischee nicht entsprechen, aber ja trotzdem da sind. Diese Motive versuche ich bevorzugt in diesen Blog zu integrieren…

Sylt_Rantum_Duenenweg_Muelleimer

 

 

Kommentare (6)

  1. List hinter dem Friedhof hoch?
    Stimmt´s oder hab ich recht?
    Jetzt gibt es bei uns Kontrastprogramm: zum Kabarett.
    herzlichst
    Herbert

  2. man kann´s ja mal probieren 🙂
    Zweiter Anlauf:
    hinter Rantum Richtung Watt? In der Nähe des Sendemastens?

  3. letzter Versuch, bevor ich noch “fälscher” werde:
    nähe Klappholttal? da gibt es doch so ein exponiertes Häuschen, was aus den Dünen herausragt.

    • Hans Jessel

      Sie haben gewonnen! Es ist der versteckte Strandübergang hinter KM 28 nördlich von Klappholttal. Bingo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.