Mehr Fotowetter geht nicht

Ich muss mit gestern abend beginnen. Da kam direkt zum Sonnenuntergang noch eine Wolke der Extraklasse:

Heute früh werde ich geweckt von einem Hagelschauer, der gegen 4:30 Uhr auf unser Dach rauscht. Danach reisst es endgültig auf… und ich stehe auf. 😉

Ich erwische die abziehende Front wiederum auf dem Rantum Becken Deich, ziemlich genau an der Stelle, von der aus ich gestern abend den Regenbogen fotografieren konnte. Perfektes Bild für den 2019er MEERLANDSCHAFT-Kalender:

Der Tag entwickelt sich zum Highlight des bisherigen Jahres. Ich bin den ganzen Tag mit dem Rad unterwegs, um die fast wie Raumschiffe (Titel: Raumschiff Enterprise über St. Severin…) daher fliegenden Wolken zu fassen zu kriegen:

Mein Verleger wird jubeln! Sooooo eine Idylle… 😉

Schließlich endet meine Rundtour am Abend in Keitum, wo ich auf diese Licht-Strukturen stoße. Auch kurios irgendwie, die spezielle Wolkenspiegelung, weil die Lahnungsfelder im Windschatten liegen…

Kommentare (2)

  1. Christina Schmüser

    Da geht mir das ( Heimat ) Herz auf!
    Danke dafür und liebe Grüße

  2. bitte nicht so traumhafte Bilder und Stimmungen, da kommt ja der blasse Neid hoch, wenn ich aus unserem Fenster schauen. Schnee !!! und alles rundum “greislig” in München. Und dann noch eine Autofahrt nach Nürnberg einfach nur Sch………Wetter.
    Jetzt glaube ich es fast, dass Sylt die meisten Sonnentage Deutschlands hat.
    Liebe Grüße vom heute unwirtlichen Münchner Festland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.