Na dann fröhliche Pfingsten…!

Kein Fotowetter in der Pfingstsonntags-Frühe. Da kann der Blogger doch auch mal entspannt  ausschlafen – bis 6 Uhr zumindest… 😉 . Dann eine Gymnastikrunde am Strand,  leckeres Frühstück… anschließend mal in Westerland gucken, wie der Sylter Pfingstgast den Morgen einläutet:

Aaaaahja. Flüchten oder Standhalten.

Ach so. Warten auf Godot.

Brötchen-High noon so gegen 9:15 Uhr. Aber 50.000 Gäste über die Feiertage steckt Sylt doch spielend weg. Und die Infrastruktur für das Festtags-Shopping stimmt auch. Hier ein Verbrauchermarkt kurz vor Ladenöffnung um 10:45 Uhr:

Passt schon. Die professionellen Touristiker der Insel betonen gerne, dass der Sylter Gast die Individualität zu schätzen wisse. “Massentourismus”? Wo!? Woanders ja, aber doch NICHT auf dieser Insel!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.