4. Januar 2018: Im Galopp an den Strand

Wieder muss alles sehr schnell gehen: Im Morgengrauen komplett klarer Himmel, der sich leider zum Sonnenaufgang zu zieht. Aber ziemlich überraschend reißt der Himmel um kurz nach 9 Uhr wieder auf.

Ich im Galopp nach Rantum. Niedrigwasser liegt bereits ein reichliches Stündchen zurück, und die Wellen schiessen mit Kraft an den Strand hinauf:

Phasenweise wunderschöne Wolken vor der Insel. Wolken und Wellen in einem Bild? Hier:

DAS gab um Haaresbreite nasse Füße! Und bei solchen Aufnahmen – mit dem Rücken zum Meer – sollte man bei auflaufendem Wasser besonders vorsichtig sein:

Ich erreiche meine Lieblings-Strandhütte bei Baakdeel, die sich in steter Veränderung befindet, weil viele Strandläufer ihren Müll-Beitrag liefern…:

Viele Algen im Flutsaum:

Gegen 11 Uhr zieht es sich wieder zu. Ich schaue mir noch einige Dünen-Überwege an…:

… dann geht’s zurück nach Hause, Essen kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.