10. August: Well done… Brutofen Sylt

Es schmort. Sylt spielt Djerba. Tageshöchstwerte von 30 Grad, erst in den frühen Morgenstunden vielleicht einmal unter 20 Grad.

Mit dem gestrigen Tag hat sich nun auch noch der sanfte Nordwestwind verabschiedet, der in den letzten Tagen zumindest am Strand und im Garten für Abkühlung sorgte:

Nun sind alle schattenspendenden Strandkörbe ausgebucht….:

… und das Lesen im prallen Sonnenlicht unterlässt man/frau besser nach 11 Uhr am Vormittag:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.