10. September: In der Ausstellung

Nach Abschluss der ersten Ausstellungswoche haben wir die 1.000 Besucher – Schallmauer durchbrochen. Es spielen sich die rührendsten Szenen ab, insbesondere mit Besuchern, die oftmals seit Jahrzehnten mit meinen Kalendern leben – und nun „den Künstler“ höchstselbst kennen lernen. Oder denen, die in den 1980er und 90er Jahren mit mir auf Wattwanderung waren. Lars betätigt sich für das heutige Titelbild als Portaitfotograf. Sehr begabt, der junge Herr Malermeister!

Die Verschattung in der Galerie ist ein wenig fiegeliensch – mal auf sylterisch ausgedrückt. Kein Problem für den Zeremonienmeister Lars W.! Bislang konnten wir aufgrund seines rigorosen Einsatzes noch jede Lichtsituation meistern…:

Damit nicht genug: Lars zeigt, was er im Studium gelernt hat – und macht sogar noch den Kassenwart…:

… und findet schließlich noch die Zeit für manches Schwätzchen mit den Ausstellungsbesuchern. Bravo, Herr Juniorpartner!

Das Publikum zeigt sich ganz enorm interessiert. Lange Verweildauer, viele Gespräche, positive Resonanz. SO macht der tägliche Galeriedienst Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.