13. August: Im Sonnenglast

Es bleibt brüllend warm. Am besten lässt es sich in unmittelbarer Nähe des Meeres aushalten – und sei es nur auf einen Buhnen-Möwen-Ich-Selfie.
Noch besser: Bis zu den Waden im Wasser:

Wohl auch dem, der einen Strandkorb sein eigen nennt… und diesen zu gegebener Zeit in den Schatten drehen kann:

Nur Verwegene legen sich komplett aufs Rost:

Und was macht die Uferschutz-Baustelle im Zentrum des touristischen Geschehens? Sie wächst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.