17. April: Krieg und Frieden

Endlich(!) sind mal ein paar Tage mit verlässlichem Sonnenschein angekündigt. Ich bin viel mit meinem eBike unterwegs, um die ersten Zeichen des späten Frühlings zu geniessen. Den bereits wärmenden Sonnenaufgang zum Beispiel:

Schlagartig ändert sich die Stimmung, sobald die Natur wieder farbiger wird:

Idylle pur im Friesendorf Keitum:

Gegen 10:30 Uhr ändert sich dieser Eindruck abrupt. Die TORNADO-Staffel aus Schleswig Jagel übt den Angriffskrieg – und die Militär-Jets jagen mit furchterregendem Lärm über die Insel. Unsere Hühner springen erschreckt unter den nächsten Unterstand…:

… während ich an die armen Menschen in Syrien denke, die seit sieben Jahren um ihr Leben rennen müssen, sobald dieses Inferno am Himmel beginnt.

Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, als die englischen DELTA-Jets über die Insel knallten. Später dann die Luft-Boden-Schiessübungen über dem Königshafen… über die Jahrzehnte wurde es immer ruhiger am Himmel – zumindest von Seiten des Militärs.

Nun geht der Krach wieder los, stets mit Mittagspause übrigens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.