20. Mai: Windstille über dem Rantum Becken

Nette Szene auf der Westerländer Promenade, kurz nach 4 Uhr in der Frühe: Ein junges Paar tanzt nach lateinamerikanischen Rhythmen im Morgengrauen… offenbar sind die beiden die letzten Mohikaner einer umfangreicheren Party, denn DIE ganzen Flaschen auf dem Geländer können die zwei unmöglich alleine gesüppelt haben…

Im Süden Westerlands fahre ich kompakten Nebelbänken entgegen. Eiskellerstimmung – gut, dass ich die Handschuhe dabei habe. Ich fahre durch bis Rantum, wo mir ein schönes Panorama gelingt – dessen Finesse sich allerdings erst im großformatigen Kalenderdruck zeigen wird: Drei blinkende Leuchttürme! Der Hörnumer, der Amrumer, und das dortige Quermarkenfeuer (siehe die Amrum-Fotos in der ersten Märzwoche) auch noch. In der schwachen Blogauflösung wahrscheinlich nicht/kaum zu sehen…:

Und ansonsten? Bauarbeiten am Radweg oberhalb des Rantumer Seglerhafens…:

… um diese Uhrzeit (zum Sonnenaufgang um 5:15 Uhr) eine noch recht verschnarchte Gesamtstimmung:

Natürlich gilt es, stets den gebührenden Abstand zu wahren – in diesen Corona-Zeiten:

Über die Dünen wabert gelegentlich ein zarter Seenebel…:

… der Augenblicke später auch schon wieder verschwunden ist. Sehr typisch für diese Jahreszeit, wenn milde und feuchte Luftmassen über dem noch kalten Meer auskondensieren:

Zum Schluss noch ein Foto vom Strand vorm Rantumer Hauptübergang, wo nun auch die ersten Strandkörbe den späten Saisonbeginn ankündigen:

Um kurz nach 7 Uhr bin ich zurück in Westerland. Zur Belohnung gibt’s einen Sprung in die kristallklare Nordsee – großartig!

 

Kommentare (2)

  1. Lennart Clausen

    Moin Hans,
    hab heute Morgen – wie mittlerweile beinahe jeden Morgen – in den Block geschaut und bereits das erste Bild gesehen. Aus Hörnum ist ja anscheinend nichts geworden, zu kalt?
    Sehr schöne Bilder zeigst du da und auf das Panorama mit den drei Blinkern freue ich mich schon. Mich würde mal interessieren, wie viele Kilometer du so in einer normalen Woche schaffst. Und noch zu letzt: Wie kalt/warm – oder klein 😉 – war die Nordsee denn? Ja, ich könnte im Neuland Tante Google fragen, aber das ist langweilig.

    Grüße und weiterhin gute Fahrt, besonders mit den ganzen Touris

    Lennart

    • Hans Jessel

      Hai Lennart, also die Nordsee dürfte jetzt 10 – 12 Grad haben, je nach Laune…, entspricht etwa 3 cm… 😉 und per Rad (Rädern) komme ich auf 5 – 6.000 km pro Jahr. Immerhin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.