24. April: Corona-technisch…

… sind wir auf Sylt ganz vorne dabei – alles korrekt. Egal ob auf dem Campingplatz, der mit neuen „Tiny Houses“ brilliert… weniger in einer der Westerländer Kleingartenkolonien, wo noch der Geist des Sexus

regiert:

Eine frühmorgendliche Radtour durch den Sylter Osten führt mich vorbei an mehreren tausend Nonnengänsen…:

… und Straßenverengungen, so wie ICH sie einführen würde, wenn ich Bürgermeister auf dieser Insel wäre. „Bravo!“

Eine Strecke für Radfahrer, herrlich! Um anzuhalten, wenn man/frau möchte. Hier zum Beispiel:

Nun ist der Frühling auch auf Sylt angekommen, auch wenn es heute doch recht kühl aus dem Nordwesten bläst, und sich der Himmel noch am Vormittag verdunkelt. Das Schönste in diesen Tagen: Diese unfassbare Ruhe, die über der Insel liegt.

Kommentare (2)

  1. Am 25..April 1995 habe ich auf Sylt geheiratet und seit dem jeden Hochzeitstag auch dort verbracht.
    Jetzt bleiben mir nur Ihre Fotos, die ich auch jeden Tag genieße, mit natürlich einer Träne im Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.