27. – 29. September: Und ich sachˋ noch…

“Lars“, sachˋ ich, „wir kriegen einen nassen Arsch!“ Aber mein rigoroser Juniorpartner lässt nicht locker. Als er zum dritten Mal mit dem Vorschlag kommt, „eine kleine Exkursion“ Richtung Klappholttal zu unternehmen, willige ich ein – wohl wissend, was uns an diesem Samstagnachmittag erwartet:

Der peinliche Regenschirm gehört übrigens Lars. Ich fungiere im Weiteren als Träger desselben, da mein geschätzter Malermeister Fotos machen muss… soweit ist es mittlerweile. Jedenfalls sind wir kaum dem Bus entstiegen, als ein derart infernalischer Schauer niedergeht, dass sich die Stichstraße hinunter nach Klappholttal neben uns in einen reißenden Strom verwandelt. Mir egal – ich bin passend gekleidet. Aber bei unserem Pinselschwinger bleibt ausschließlich das Handy trocken… jedenfalls sind wir uns einig: Nach einem geschlagenen Monat Galeriedienst möchten wir dieses wahre Landschaftserlebnis nicht tauschen mit einem weiteren Tag „Innendienst“, so nett unsere letzten Besucher auch waren. Ganz viele Sylter:

Familienbesuch aus Nübbel:

Rührende Einträge im Gästebuch:

Und wir verkaufen auch! Hier fällt gerade eine Entscheidung – für zwei Fotografien:

Besuch von meiner Trainingspartnerin (im Nebenberuf W45-Europameisterin im Halbmarathon) Sandra:

Lars muss immer noch einen draufsetzen :

Heute letzter Ausstellungstag, den Lars alleine abwettern muss. Ich bin in Hamburg zur Trauerfeier einer geschätzten Blogleserin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.