28. November: Hüllerup Bushalte

Genau – ich bin mal kurz aufm Kontinent. Das grottige Wetter begleitet mich dabei, in meinem Lieblings-Zug, in dem ich mir diesmal sogar einen Blick aus dem Cockpit leiste. Offenbar ein Geisterzug:

… und in dem ich mal wieder der einzige Fahrgast bin. Selbst Erich Honecker war dieses Erlebnis nicht vergönnt:

Von Langenhorn geht’s dann per Rad durch das regendurchnässte Land. In Flensburg angekommen, gilt mein erster Besuch der Alten Kaffeerösterei, herrlich:

Im Hotel bedarf die Reiseklamottage einer intensiven Trocknung…:

… und dann folgt der Ausklang des Tages, zusammen mit Bloglesern, am warmen Kamin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.