29. August: Eine Wolke am Nachmittag…

… ist besser als keine Wolke. So gegen 17:30 Uhr liege ich rücklings im Meer, lasse mich von der Dünung hoch und runter schaukeln und entdecke bei diesem Zeitvertreib im Norden eine imposante Cumuluswolke, die sich höher aufwölbt als ihre Artgenossen – und der mein Interesse gelten muss…

Kurz darauf radelˋ ich ihr entgegen, um mal zu schauen, was sich daraus machen ließe. Am Kampener Leuchtturm ist die Sache geklärt. Besonders eindrücklich wird die Situation, als sich vom Süden her eine dunkle Regen-/Gewitter(?)front anpirscht und ihre ersten Wolkenarme Richtung Leuchtturm ins Bild streckt (rechts im Foto). Das ist großartig!

Das kleine Tief über der südlichen Nordsee sendet immer wieder „Störmanöver“ in die Hochdruckszenerie. Auch heute früh sind noch interessante Wolken im Umlauf, allerdings hat der äußerst schwache Wind auf nördliche Richtung gedreht. Aufgrund der Fast-Windstille bewegen die sich diese deshalb nur sehr schleppend… hier zumindest EIN Exemplar, eine Amboss-Wolke, die sich weit vor Sonnenaufgang in Szene setzt:

Kommentar (1)

  1. Katharina Nünninghoff

    Wunderschön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.