5. August: Tolles Fundstück

Zur Zeit sind noch einige Fotos anzufertigen, speziell für die geschichtlichen Kapitel. Da ist mir Alexander Römer vom Sylt Museum als Kunsthistoriker eine große Hilfe, bis hin zum perfekten Fotoassistenten. Kein noch so kleines Ausstellungsstück bleibt unpoliert, bevor es mir vor die Linse kommen darf.

Als heutiger Titel mein bisheriges Lieblingsstück, ein sogenannter LICHTSTOCKHALTER, vom Anfang des 19. Jahrhunderts, also gut 200 Jahre alt. Ist das Teil nicht goldich!?

Eine Info noch an alle, die tagtäglich nach News in diesem Sylt-Blog Ausschau halten: Zur Belohnung für die Treue steht, nach Abschluss der Syltbuch- Arbeiten, wieder eine Reise an, die mich/uns in andere Welten führen wird… und zwar auf eine Insel, die knapp 1.200 km Luftlinie, per Bahn 1.500 km von Sylt entfernt liegt und genau halb so groß ist. Sie ist bekannt für ihre Mimosenblüte (im Frühjahr), und besteht zu einem großen Teil aus Salzgärten und Austernkulturen… Ihr könnt ja schon mal raten… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.