9. Mai: Une journée d‘été sur le lac Léman

Richtig: Wir sind in der französischsprachigen Schweiz, und erleben übersetzt EINEN SOMMERTAG AM GENFER SEE.

Die Titel-Aufnahme machte ich heute mittag von MONTREUX aus. Sie zeigt die Weinberge des LAVAUX oberhalb von ST. SAPHORIN (unterhalb der Wolke), die zum Unesco Weltkulturerbe zählen als eine der ältesten und landschaftlich spektakulärsten Kulturlandschaften Europas. Schon im 12. Jahrhundert wurde im Kerngebiet DÉZALEY Wein angebaut. Verständlicherweise, wie ich bei meiner Vormittags-Exkursion feststellen durfte, denn die Temperaturen stiegen in den steilen Südhängen derart schnell an, dass ich die ursprünglich projektierte Strecke bis LUTRY gerne etwas abgekürzt habe. Die Butter und der Käse im Rucksack hätten den Spaß auf Dauer nicht mitgemacht…

Hier blicken wir zwei Stunden vorher von den Weinhängen oberhalb St. Saphorins Richtung Montreux, also genau in umgekehrte Richtung:

Solch‘ eine windstille Stimmung hatte ich mir erhofft. Niemand konnte beim Wandern den Blick von dieser großartigen Weite lassen. Die „Kerbe“ im Hintergrund ist übrigens der Eingang ins bekannte WALLIS. Hier fliesst die Rhône in den Genfer See.


In südwestlicher Richtung blicken wir auf das französische Ufer des Sees. Der Ort EVIAN dürfte jedem bekannt sein:

Nach dieser schweisstreibenden Tour – auch den badenden Tauben ist nach Abkühlung zumute – …:

… gibt’s in VEVEY erstmal einen Café au Lait – im Schatten…:

… kurz vor Montreux folgt ein gut gekühlter Chasselas (Gutedel) , womit die Lebensgeister wieder hergestellt wären:

Butter und Käse freuen sich erst, als ich endlich gegen 17 Uhr in AIGLE einlaufe, denn in meiner Unterkunft gibt es einen Kühlschrank. 😉

… von wo aus ich die nächsten Tage meine Touren durchs Wallis organisiere. Übrigens mit direktem Blick auf die DENTS DU MIDI, mit über 3.200 Metern direkt aus meiner Kemenate zu bewundern:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.