15. März: Wolkenlos in Kampen

Bis ca. 15 Uhr zeigt sich das Wetter grau, zum Teil nieselig. Gute Gelegenheit, an den Herd zu humpeln und – auf den Tipp einer Blogleserin hin – CANTUCCINI zu backen. Das italienische Gebäck zum Kaffee, mit einigen Tropfen Bittermandel-Aroma, passt gut zum zunehmend sonnigen Nachmittag:

Danach muss Hans nochmal an die frische Luft. Per Fahrrad geht’s nach Kampen, wo ich allerdings in Meeresnähe nichts Fotogenes finde. Außerdem fühlen sich +3 Grad bei 6-7 Windstärken wie -5 Grad an… ich fahre noch ein paar Schleifen durch den nach Ende der Hamburger Frühjahrsferien enorm verlassenen Ort, bevor es am Leuchtturm vorbei nach Hause geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.